Erholung pur für die ganze Familie

Eingebettet in sanfte Wiesen und umgeben von der Zillertaler Bergwelt erwartet uns das 4-Stern-Hotel THERESA. Eltern wissen, dass längere Autofahrten mit kleinen Kindern manchmal anstrengend sein können und so freuen wir uns besonders über den Willkommenssekt und bemerken zudem erfreut, dass für unsere Kinder ein Gläschen Apfelsaft in lustigen Tiergläsern serviert wird. Von unserem geräumigen Zimmer, das wir kurz darauf beziehen, sind wir alle vier begeistert und vor allem die duftenden Kissen auf dem bequemen Bett würden wir am liebsten gleich ein Weilchen „probeliegen“ … Von unserem Balkon aus haben wir einen wirklich tollen Blick auf die umliegenden Berge und unter uns sehen wir direkt auf den „Garten der Stille“ rund um das Biotop im Hotelgarten – wunderschön!

Nachdem wir die wichtigsten Sachen ausgepackt haben, machen wir uns auf den Weg in die Wellnesswelt, denn die Kinder wollen nach langem Herumsitzen natürlich unbedingt noch vorm Abendessen baden! Wie praktisch, dass es in jedem Zimmer einen Badekorb gibt, in dem man die wichtigsten Dinge mitnehmen kann. Eingepackt in flauschige Bademäntel des Hotels gehen wir auf Entdeckungstour: Auf 3.000 m² erwarten uns u.a. ein beheizter Pool sowie ein Relax-Solepool mit Massageliegen im Garten, ein Panorama-Hallenbad und Whirlpool, diverse Dampfbäder und Saunen sowie Frischluft-Atrium mit zwei Tauchbecken, Kneipp-Pfad u. v. m. Besonders begeistert hat mich das sogenannte „Sonnenhaus“ mit Wärmeliegen und offenem Kamin und der „Raum der Stille“, in dem man auf himmlischen Wasserbetten und umgeben von frischen Wohlfühl-Düften entspannen kann!

Noch kurz zum absoluten Highlight unserer Wellnesstage im THERESA: Mein Mann und ich haben uns die Zeremonie „Zeit für uns“ gegönnt, die speziell für Paare angeboten wird. Eine halbe Stunde lang genießen wir ein romantisches Bad in der Whirlwanne mit gepolsterten Kopfstützen, Lichttherapie und feinsten Badezusätzen. Danach erhalten wir auf nebeneinander platzierten Massageliegen eine individuelle Massageeinheit und bekommen zum Abschluss noch Sekt serviert, mit dem wir im „Kuschelbett“ anstoßen - ein Traum! Dass wir unsere kleinen Auszeiten zu 100% genießen konnten, hat uns übrigens die professionelle Kinderbetreuung des Hotels ermöglicht, über die ich noch separat berichten werde. Auf jeden Fall hat uns unser Wochenende im THERESA gezeigt, dass sich Wellness- und Familienurlaub keinesfalls ausschließen müssen!

THERESA-Beitrag von unserer Gastautorin Isabel

Isabel Müller

Copyright: photo-kiss.at

Isabel Müller ist 30 Jahre und lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Salzburg. Seit 2008 schreibt sie für das renommierte österreichische Familienmagazin fratz&CO und entdeckt u.a. die schönsten Urlaubsziele für Familien. Seit Kurzem bloggt sie zudem für die Familienplattform familienschatz.at, wo neben Blogposts und Reisereportagen auch Gewinnspiele, Produkttests und verschiedenste interessante Beiträge rund ums Thema Familie zu finden sind.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben