Kinderbetreuung mit Herz

Fast jedes Hotel wirbt in Prospekten und im Internet mit Kinderbetreuung. In vielen Hotels findet man dann auch Spielsachen oder sogar einen „Kids Club“, aber die Betreuung sucht man oft vergebens. Nicht so im THERESA!

Ich bin wirklich eine Mama, die ihre Kinder nicht überall abgibt und selbst wenn ich mich überreden lasse, war es schon oft genug so, dass ich früher wieder von einer Veranstaltung heim wollte oder mehrmals angerufen habe, um ja sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist. Aber im Hotel THERESA fiel es mir vom ersten Moment an leicht, die Kinder im betreuten Kinderclub zu lassen, weil ich sofort merkte, dass die Kinder hier nicht nur „abgegeben“ werden sollen, sondern es wirklich wichtig ist, dass sie sich wohlfühlen.

Es wurde anfangs mehrmals nach ihren Namen gefragt, damit die Kinder richtig genannt werden, es wurde gefragt, ob sie spielen oder lieber zusehen möchten, es wurden Spielsachen angeboten - man merkte einfach, dass es der Betreuerin ein Anliegen war, dass sich unsere beiden wohlfühlen. So war es nicht verwunderlich, dass wir Eltern nach kurzer Zeit guten Gewissens zu unserer Wellnessbehandlung aufbrechen und diese wirklich genießen konnten. Als wir zurückkamen, waren die Kinder gerade ins gemeinsame Basteln vertieft - eine hübsche Krone und ein Bastelkunstwerk durften sie mitnehmen und fragten schon abends, ob sie am nächsten Tag nochmal in das „Kinderzimmer“ dürften … 😉

Generell wird aber nicht „nur“ drinnen gespielt und gebastelt, die Kinder machen gemeinsam mit den BetreuerInnen auch tolle Ausflüge zum Bauernhof, reiten auf Ponys und suchen echtes Gold beim Goldwaschen am alten Bergwerk. Und im Winter darf natürlich eine Schneeballschlacht und Schneemann bauen nicht fehlen. Eislaufen und Skifahren kann man in unmittelbarer Nähe auch wunderbar und auch hier gibt es verschiedenste (betreute) Angebote - auf jeden Fall ist die Kinderbetreuung im THERESA wie so viele andere Dinge auch ohne Zweifel eine Auszeichnung wert!

THERESA-Beitrag von unserer Gastautorin Isabel

Isabel MüllerIsabel Müller ist 30 Jahre und lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Salzburg. Seit 2008 schreibt sie für das renommierte österreichische Familienmagazin fratz&CO und entdeckt u.a. die schönsten Urlaubsziele für Familien. Seit Kurzem bloggt sie zudem für die Familienplattform familienschatz.at, wo neben Blogposts und Reisereportagen auch Gewinnspiele, Produkttests und verschiedenste interessante Beiträge rund ums Thema Familie zu finden sind.

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben