Hotel Theresa – my happy place, nicht nur zu Ostern!

In und rund um unser Hotel Theresa verstecken sich jede Menge Glücksplätzchen. Es sind so viele, dass sich selbst der Osterhase schwer tut sich für den schönsten Ort zu entscheiden. Unsere Familie hilft ihm deshalb gerne auf die (Hasen-)Sprünge.

Ratschläge für Meister Lampe direkt aus dem Hotel Theresa

Im Jägerhut der auf dem Kastl am Balkon liegt, darin lassen sich viele Eier verstecken“, erklärt mein Vater Siegal. Er liebt es von diesem Ort direkt auf die Zillertaler Berge zu blicken. Für meine Mama Theresia befindet sich das beste Versteck für die Ostereier mitten in ihren wunderschönen, großen Tulpen und Narzissen, denn vor lauter bunter Farbenpracht wird die Suche besonders anspruchsvoll. „Die blühenden Frühlingsblumen machen ja die Gemütlichkeit und das Wohlgefühl bei uns im Hotel Theresa aus“, ergänzt meine Mama außerdem. Unsere Christa empfiehlt dem Osterhasen die Nester unter die Schwebeliege zu legen. Es ist ihr Rückzugsort um zu Hause im Gedanken einmal abzuschweifen. Meine Tochter Theresa ist darüber hinaus felsenfest überzeugt, den Osterhasen bereits einmal durch unser Theresa-Spa hoppeln gesehen zu haben.

 

Wahre Glücksplätze rund um das Hotel Theresa

Mein Bruder Stefan, Jäger aus Leidenschaft, würde den Osterhasen zu seiner Jagdhütte schicken. Auf 1.900 Metern erwartet ihn hier absolute Ruhe und Entschleunigung, wie er sie sonst noch nirgends auf der Welt so erfahren und gespürt hat.
„Mein persönlicher Kraftplatz befindet sich am Talbachwasserfall“, beschreibt mir unsere Stephanie. Dort gibt es einige Stufen, Steine und Gebüsch als tolle Versteckmöglichkeiten. Ihre Schwester Franziska empfiehlt das Kreuzjoch. Der Osterhase benötigt hier zwar etwas Kondition, wird nach dem Aufstieg allerdings mit einem super Ausblick belohnt.

„Ich packe meinen Osterkorb…“ oder Familie Egger als Osterhase

Für mich muss ein frischgebackenes Brot von meinem Bruder in den Korb, dazu die gute Zillertaler Butter. Weil es zu Ostern nicht zwingend immer nur Wein sein muss, würde ich auch eine Flasche von unserem eigenen Gin in den Korb legen. Stefan würde seinen bekannten Osterzopf (hier gehts zum Rezept), ein Glas von seinem eigenen Honig und seinen Hirschwurst noch dazugeben. Stephanie würde sich aufmachen zum Eadahof um Eier fürs Färben zu holen. Ab der Sommersaison kommen unsere Frühstückseier übrigens alle von dort. Als kleines extra Geschenk würde Stephanie noch die Balance Alpine 1000+ Sonnencreme in den Osterkorb legen. Im Sommer wie im Winter gibt sie bei den Aktivitäten in den Bergen den nötigen Schutz.

Honig Waben mit dem THERESA Honig

Wir haben uns natürlich Gedanken gemacht, welche Plätze sich der Osterhase in unserem Hotel Theresa aussuchen könnte, um sich vom Osterstress erholen. Für Franziska ist dies ganz klar der Garten der Stille bei voller Blüte. Ich würde ihn danach noch ins Solebad schicken, so ist ihm Tiefenentspannung und Energie bis zum nächsten Osterfest garantiert.

Egal ob im Urlaub mit Kindern die noch an den Osterhasen glauben oder dann, wenn man schon längst das Rätsel gelöst hat, wer wirklich die Osternester versteckt, im Hotel Theresa wird das Osterfest auf jeden Fall zum wundervollen Erlebnis. Wir wünschen deshalb mit all unseren helfenden (Oster-)pfoten und Händen frohe Ostern!

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben