Dem Pfingstfest in den Solepool entflohen

Ein Rückblick.

Erneut waren wir wieder für ein Wochenende im Wellness-Genießerhotel THERESA im Zillertal um für ein paar Tage zu entspannen, Kraft zu tanken und die Seele baumeln zu lassen.

Die Zimmer im Hotel THERESABereits bei der Anreise wird einem der Alltag abgenommen – man erfrischt sich mit einem in Arnika getränkten und gekühlten Tuch und lässt sich ein Begrüßungsglas „THERESA-Sekt“ am Gaumen prickeln. Inzwischen wird das Gepäck auf das Zimmer gebracht und das Auto in die Garage verfrachtet. Anschließend wird einem durch eine persönliche Führung durch das gesamte Hotel alles gezeigt, um nicht die Orientierung zu verlieren.

 

 

Wellnessen im Hotel THERESAIm Zimmer angekommen, findet man sämtliche Annehmlichkeiten für eine entspannende Auszeit vor. Vom Boxspringbett bis hin zum Marmorbadezimmer und frischen Äpfeln auf dem Beistelltisch - nicht zu vergessen der wunderbare Blick auf die Zillertaler Bergwelt. Umgezogen geht’s in den großzügig angelegten und sehr geschmackvoll gestalteten Spa-Bereich um sich fallen zu lassen.Nicht nur in die fünf verschiedenen Pools, darunter dem erwähnten Solepool, und der Saunalandschaft, sondern auch in die Hände der begabten Masseurinnen. Diesmal haben wir uns für die Zeremonie für zwei – „Zeremonie des Maharadja“ entschieden. Anfangs genießt man ein Aromadampfbad mit wertvollen Blütenextrakten. Anschließend entspannt man bei einer Seifenschaum-Massage, mit herrlichem Peelingeffekt und genießt ein entspannedes Sprudelbad mit wertvollen ätherischen Ölen. Der Höhepunkt der Behandlung ist die Massage mit ayurvedischen Ölen.

 

 

Kulinarik im Hotel THERESAAbends lässt man sich im Restaurant verwöhnen – das Motto lautet: „Genießen mit allen Sinnen“! Ausgewählt wird aus einer täglich wechselnden Tageskarte mit einem fünfgängigen Wahlmenü – von österreichischen Gerichten bis hin zu speziellen Allergiemenüs bleibt kein Wunsch offen. Das Speisenangebot wird mit perfekt harmonierenden Weinen abgerundet. Wohl genährt zieht man sich in den Club auf einen After-Dinner Cocktail zurück und lässt den Tag revue passieren.

 

 

Gastautor Georg im THERESATHERESA-Beitrag von unserem Gastautor Georg

Georg ist ein Freund von unserer Stephanie und seit langem schon Stammgast im THERESA. Nach Abschluss der Tourismusschule Villa Blanka in Innsbruck, war Georg eine Zeit lang in der Gastronomie tätig und weiß somit, auf was es im Urlaub ankommt. Um Abzuschalten oder auch nur eine wenig mit unserer Stephanie zu Plaudern, kommt er immer wieder zurück ins THERESA.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben